Willkommen in meinem Revier!

Geschrieben von am 21. Februar 2016 | Abgelegt unter Amtlicher Tinnef

Kinners,

herzlich Willkommen in meinem Blog. Hier schreibe ich ab und zu, was mir so durch den Kopf geht. Wenn ihr tagesaktuelle Sachen von mir lesen wollt, dann schaut doch einfach auf meine Facebookseite:

Facebookseite Otto Redenkämper

oder bei Twitter vorbei:

Twitter @FensterRentner

Da haue ich täglich Kommentare darüber raus, was in der Welt vor meinem Fenster so abgeht.

Glück auf!

Euern Otto

Derbysempf

Geschrieben von am 10. April 2016 | Abgelegt unter Fussek-Stammtisch

Kinners,

hier ma kurz mein Fazit zum heutigen Derby. Schalke war ist und bleibt der natürliche Meistermacher. Denn eins ist Fakt: Der Weg zur Schale führt immer über Schalke. Hätten wir heute verloren, wäre das Rennen spannend geblieben. Aber so sind die Bayern durch, es sei denn, wir haben Bock drauf, nächste Woche drei Punkte gegen die Bayern zu holen und schwupps, schon ist wieder Spannung inne Bude.

Schalke dominiert die Liga wie jedes Jahr nach Belieben, egal auf welchem Platz die Truppe steht. Na ja, aber die königsblaue Brille ma kurz abgesetzt, ich bin mit dem Punkt zufrieden. Die Schwarz-Gelben haben ja den einen oder anderen, der schon ma vor einen Ball getreten hat, auf der Bank gelassen, weil sie Donnerstag ja noch ihren Ex besuchen und sich da in Bestform präsentieren möchten. Schalke ist im Moment aber auch nicht so gut drauf, dass die ma eben ne B-Elf der Schwarz-Gelben vom Platz fegen.

Schalke muss sich jetzt noch irgendwie in nen europäischen Wettbewerb retten und ab nächste Saison ticken die Uhren ma wieder anders, wenn Heidel anrollt. Der war ja ma Autohändler, von daher bringt der alles mit, was du auf Schalke brauchst. Denn am Verhandlungstisch, da geht noch was bei uns, denn wenn wir sonst nicht viel gebacken bekommen in dieser Saison, die Tabelle mit den höchsten Zahlungen in Sachen Beraterprovisionen führen wir an. Von daher ist ein Manager, der mit den Beraten ne Runde Provisionslimbo um den Verhandlungstisch tanzt schon ma nicht verkehrt. Aber dazu mehr, wenn meine legendäre Vorschau der Bundesligasaison im Sommer in eine neue Runde geht.

Und jetzt drück ich dem schwarz-gelben Bienenvolk als faires Sportsmänneken die Daumen und hoffe, die schenken ihrem Ex gut einen ein. Denn eins ist ma Fakt: Mir ist tausendmal lieber, ein Verein aus dem Ruhrpott gewinnt die Euroliga, als ne Truppe aus der englischen Kohleliga. Da muss der Ruhrpott zusammenhalten, da bin ich alte Schule.

Glück auf!

Euern Otto

Wenn ihr einen Kommentar dazu loswerden wollt, haut mich einfach auf Twitter @FensterRentner an oder auf meine Facebookseite Otto Redenkämper.

Derbybuxenflattern

Geschrieben von am 5. April 2016 | Abgelegt unter Fussek-Stammtisch

Kinners,

normalerweise würde ich an dieser Stelle ein paar Tage vorm Derby große Töne spucken. Von wegen, Schalke ist der natürliche Derbysieger und so weiter. Aber ganz ehrlich, so voll wie dies Jahr hatte ich die Buxe vorm Derby lange nicht. Ich bin schon so weit, die Parole „Hauptsache wir kriegen nicht den Arsch voll“ rauszugeben.

Das schwarz-gelbe Bienenvolk hat einen Lauf vom Allerfeinsten und Schalke kriegt den Gang nicht rein. Immer wenn Schalke ma ein, zwei Gänge hochschalten könnte, klemmt irgendwas und es endet im Leerlauf. Und ich weiß nicht, wie wir das Derby so gezogen kriegen wollen. Na ja gut, einen Hoffnungsschimmer seh ich dann doch und der heißt Klopp. Ich hoffe ja, das schwarz-gelbe Bienenvolk wird so mit der Abfertigung seines Ex beschäftigt sein, dass das Derby als kleine Auslaufeinheit für die daher kommt.

Was die Rückkehr der Grinsekatze ins Sauerland angeht, ich hör die Eventfans schon im Dortmunder Stadion sagen: „Hömma, wat is dat dann? Die aus Liverpool haben unser Lied geklaut“. Wie das so ist, wenn die VIP-Logen auf einmal von Leuten bevölkert werden, die nur gekommen sind, weil im Ticket ne Gratis-Parkkarte vorm Eingang mit drin war.

Aber ganz im Vertrauen, in Europa bin ich ganz klar für den Ruhrpott. Und ich bin schon ma gar nicht dafür, dass die Kohleliga aus England irgendwas gewinnt. Die sollen sich ihre Konten vollpacken und ma schön lernen, dass du mit Kohle nicht alles kaufen kannst. Also, lasst uns doch einfach nen Deal machen. Die Schwatz-Gelben schicken ihren Ex nach Hause und wir gewinnen dafür das Derby. Dann haben wir alle was davon, Deal?

Glück auf!

Euern Otto

Wenn ihr einen Kommentar dazu loswerden wollt, haut mich einfach auf Twitter @FensterRentner an oder auf meine Facebookseite Otto Redenkämper.

Mach’s gut Peter Lustig!

Geschrieben von am 24. Februar 2016 | Abgelegt unter Glotze

Kinners,

Peter Lustig ist tot. Was für eine traurige Nachricht. Er hat uns alle schlauer, neugieriger und besser gemacht. Sein Bauwagen war viele Jahre der schönste und familiärste Platz im Fernsehen. Von da aus hat er Generationen das Leben, die Natur und die Mitmenschen erklärt und am Ende nie vergessen, die Zuschauer zum Abschalten aufzufordern, um das alles selbst erleben zu können.

Mach’s gut Peter!

Dein Otto

Wenn ihr einen Kommentar dazu loswerden wollt, haut mich einfach auf Twitter @FensterRentner an oder auf meiner Facebookseite Otto Redenkämper.

Habemus Heidel

Geschrieben von am 21. Februar 2016 | Abgelegt unter Fussek-Stammtisch

Kinners,

Schalke hat einen neuen Manager. Und ma ohne Witz, ich glaub, Heidel kann als Manager das für Schalke werden, was Klopp für die Schwarz-Gelben als Trainer war (wenn das Umfeld ihn machen lässt). Stichwort Potenzial komplett ausschöpfen.In Mainz hat er alles erreicht, was geht. Unzählige Trainer und Spieler groß gemacht, die komplette Infrastruktur aufgebaut und durch die Europa League geschunkelt.

Ich bin sehr gespannt, aber muss auch klar sagen, dass sich unser Hotte in den letzten Wochen und Monaten grandios verhalten hat. Hoffe, der bekommt nen schönen neuen Posten, ich tippe auf Big Boss in Frankfurt.

Und meine Ansage steht: Ich nippel nicht ab, bevor ich nicht einmal ne Schalker Meisterfeier mitgemacht hab.

Glück auf!

Euern Otto

Wenn ihr einen Kommentar dazu loswerden wollt, haut mich einfach auf Twitter @FensterRentner an oder auf meine Facebookseite Otto Redenkämper.

Sandy-Pascal

Geschrieben von am 27. Januar 2016 | Abgelegt unter Legendenregion Ruhrpott

Kinners,

als ich letztens meinen Stammkiosk betrat, rief mein Kumpel Erwin gerade „…da frag ich ma meinen Enkel Sandy-Pascal“ in die Runde.
„Jetzt ma ganz im Ernst, dein Enkel heißt doch nicht wirklich Sandy-Pascal, oder?“
„Doch!“
„Quatsch! Verkohl mich nicht. So nennt doch keiner sein Blag. Nicht ma in Gelsenkirchen.“
„Ok, hast Recht Otto, mein Enkel heißt Manuel. Ich erzähl nur Bekannten, die nicht aus dem Ruhrpott kommen, er würde Sandy-Pascal heißen. Weil die glauben doch eh, dass hier alle Kevin, Princess, Schakkeline und so weiter heißen. Das ist ja schon ne Art Kultveranstaltung. Und als guter Ruhrpottbürger werd ich den Teufel tun, den Leuten was anderes zu erzählen.“
„Du warst wohl zu lange im Internet. Wie kommt man denn auf solche Ideen? Mit nem erfundenen Sandy-Pascal den Kultruf vom Ruhrpott erhalten? Diese ganzen Vorurteile über unsern Pott stimmen doch eh nicht. Aber jetzt lass ma ein Pils ansetzen, ich muss die Currywurst verdauen und werf ma einen Blick auf meine nagelneue Joggingbuxe. Astrein, oder?“

Glück auf!

Euern Otto

Wenn ihr einen Kommentar dazu loswerden wollt, haut mich einfach auf Twitter @FensterRentner an oder auf meine Facebookseite Otto Redenkämper.

Abnippelfestivitäten

Geschrieben von am 10. Januar 2016 | Abgelegt unter Abenteuer Leben

Kinners,

ich hab mir nen Stück von der Trauerfeier für unsern Lemmy Kilmister angeguckt. Hab zwar nur die Hälfte verstanden, aber sofort erkannt, dass das ne astreine Legendenfeier war.

Genau so will ich auch abtreten. Meine Urne steht auf ner Kiste Pils, dahinter ein aus Blumen gebastelter Mettigel, davor mein liebstes Unterhemd und die Redner erzählen Anekdoten über mich. Und dann könnt ihr mich auf dem Schalke-Friedhof Gelsenkirchen (den gibt’s übrigens wirklich) versenken und mir nen Grabstein mit „Tot sein is kein Trallafitti!“ aufn Kopp stellen.

Glück auf!

Euern Otto

Es steht ein Pep aufm Flur

Geschrieben von am 20. Dezember 2015 | Abgelegt unter Fussek-Stammtisch

Kinners,

getz ma ohne Witz, was interessiert es die Fans der anderen 17 Vereine, wer die VIP-Logen-Truppe aus Norditalien zum Serienmeister macht? Die können von mir aus so viele Tripples und Trapples holen, wie sie lustig sind und jede Position achtfach besetzen. Die Liga beginnt für mich ab Platz 2. Meister werden ist doch eh total Neunziger. Wer will sich heute noch mit so altmodischem Kram rumplagen? Schalke jedenfalls nicht. Denn Schalke ist ein hochmoderner Klub und hat die Trends frühzeitig erkannt. Es kommt nicht auf die Titel an, sondern auf den Unterhaltungsfaktor und da ist Schalke bundesweit unschlagbar.

Und liebe Sportjournalisten, ich erwarte noch vor Weihnachten mindestens zehn Artikel zum Thema „Wann verlängert Ancelotti seinen Dreijahresvertrag?“ von euch. Denn wir normalen Fans können ohne das ständige Bangen um die vertragliche Situation des Bayerntrainers einfach nicht mehr leben. Wir haben doch sonst nix in unseren unwürdigen Popelvereinen! Also, enttäuscht uns nicht und ballert eure Blätter und Sendungen bis oben hin mit Bayernkram zu.

Glück auf!

Euern Otto

Mach’s gut Auguste Victoria!

Geschrieben von am 18. Dezember 2015 | Abgelegt unter Legendenregion Ruhrpott

Kinners,

heute ist ein trauriger Tag für den Ruhrpott. Auf Auguste Victoria in Marl wird die letzte Schicht gefahren. Ein herzliches Glück auf an alle Kumpel und Kumpelfamilien. Ich hoffe, für euch ist gesorgt und ihr kommt irgendwo gut unter, oder könnt wacker in Rente und euch ins Fenster hängen. Ich wünsch euch nur das Beste!

Glück auf!

Euern Otto

Advents-Autogramme

Geschrieben von am 30. November 2015 | Abgelegt unter Amtlicher Tinnef

Kinners,

wie ihr wissst, werd ich im Advent immer was gefühlsduselig. Vor allem, wenn ich mir die Schalker Lage in der Bundesligatabelle angucke. Aber egal, ich möchte mich sehr herzlich bei euch allen für die vielen tollen Momente in diesem Jahr bedanken, bei allen Lesern meines Buches, bei allen, die mir in den sozialen Netzwerken folgen, die mein Blog lesen, die mir ein Sprüchsken gedrückt oder einen Kommentar da gelassen haben. Es war mir, wie jedes Jahr, eine große Freude und ich möchte euch alle nicht missen.

Und als kleine Geste verteil ich in diesem Jahr wieder ne Runde Autogrammkärtchen. Und das geht ganz einfach. Ich hab mir ne Rolle Briefmarken besorgt, Umschläge und Kärtchen (die genau so aussehen, wie das Cover meines Buches) und nen ordentlichen Kugelschreiber hab ich auch am Mann. Ihr braucht euch also um nix kümmern und das ist alles für lau.

In einen Umschlag passen drei Autogrammkarten, dann passt das noch vom Gewicht her mit dem normalen Porto. Also, wenn ihr Kärtchen verschenken wollt, ist das auch kein Thema. Ich brauch nur die Namen der Beschenkten und wenn ich so noch was dazu schreiben soll, irgendwas zu nem Hobby, zur Rente oder nen Fußballspruch, müsst ihr mir das kurz dabei schreiben. Wer letztes Jahr schon Autogramme von mir bekommen hat, der weiß, manches mal laufen mir die etwas aus dem Ruder. Aber muss ja, sonst macht das ja kein Spaß.

Also, ihr braucht nix weiter tun, als ne E-Mail mit eurer Anschrift und den Namen der Leute, die auf die Autogramme sollen, hier hin zu schicken:

autogramm@ottos-revier.de

Und wer Sorge um seine Daten hat. Die werden nur einmal für den Autogrammkartenversand genutzt, danach gelöscht und an niemanden weitergegeben. Und noch eins: Ihr bekommt keine Antwort auf eure Mail, es werden direkt Autogrammkarten abgefeuert.

Die Aktion läuft so lange bis die Briefmarken oder die Autogrammkärtchen alle sind.

Glück auf!

Euern Otto

P.S.: Die Autogrammkarte bildet natürlich eine wunderbare Ergänzung zu meinem Buch „Dat Leben is kein Trallafitti!„. Hättet ihr nicht gedacht, wa.

Nächste Einträge »