Advents-Autogramme

Geschrieben von am 28. November 2016 | Abgelegt unter Amtlicher Tinnef

Kinners,

wie ihr wissst, werd ich im Advent immer was gefühlsduselig. Deshalb möchte mich sehr herzlich bei euch allen für die vielen tollen Momente in diesem Jahr bedanken, bei allen Lesern meines Buches, bei allen, die mir in den sozialen Netzwerken folgen, die mein Blog lesen, die mir ein Sprüchsken gedrückt oder einen Kommentar da gelassen haben. Es war mir, wie jedes Jahr, eine große Freude und ich möchte euch alle nicht missen.

Und als kleine Geste verteil ich in diesem Jahr wieder ne Runde Autogrammkärtchen. Und das geht ganz einfach. Ich hab mir ne Rolle Briefmarken besorgt, Umschläge und Kärtchen (die genau so aussehen, wie das Cover meines Buches) und nen ordentlichen Kugelschreiber hab ich auch am Mann. Ihr braucht euch also um nix kümmern und das ist alles für lau.

In einen Umschlag passen drei Autogrammkarten, dann passt das noch vom Gewicht her mit dem normalen Porto. Also, wenn ihr Kärtchen verschenken wollt, ist das auch kein Thema. Ich brauch nur die Namen der Beschenkten und wenn ich so noch was dazu schreiben soll, irgendwas zu nem Hobby, zur Rente oder nen Fußballspruch, müsst ihr mir das kurz dabei schreiben. Wer letztes Jahr schon Autogramme von mir bekommen hat, der weiß, manches mal laufen mir die etwas aus dem Ruder. Aber muss ja, sonst macht das ja kein Spaß.

Also, ihr braucht nix weiter tun, als ne E-Mail mit eurer Anschrift und den Namen der Leute, die auf die Autogramme sollen, hier hin zu schicken:

autogramm@ottos-revier.de

Und wer Sorge um seine Daten hat. Die werden nur einmal für den Autogrammkartenversand genutzt, danach gelöscht und an niemanden weitergegeben. Und noch eins: Ihr bekommt keine Antwort auf eure Mail, es werden direkt Autogrammkarten abgefeuert.

Die Aktion läuft so lange bis die Briefmarken oder die Autogrammkärtchen alle sind.

Glück auf!

Euern Otto

P.S.: Die Autogrammkarte bildet natürlich eine wunderbare Ergänzung zu meinem Buch „Dat Leben is kein Trallafitti!“. Hättet ihr nicht gedacht, wa.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.