Schalke – Zero Points

Geschrieben von am 29. August 2016 | Abgelegt unter Fussek-Stammtisch

Kinners,

nachdem Schalke den Saisonauftrakt traditionell verkackt hat, höre ich öfter „War doch nur ein Spiel, was dreht ihr denn gleich immer durch auf Schalke?“. Wir drehen hier gar nicht durch. Wir wünschen uns seit Jahren nur eins: Endlich ma eine Saison, bei der von vorne bis hinten alles passt. Eine Saison, in der das gesamte Potenzial ausgeschöpft wird und Fans und Mannschaft eine Einheit bilden. Um Titel geht es dabei gar nicht. Wir wollen nur einfach ma ne geile, stimmungsvolle Saison erleben. So wie das Darmstadt letzte Saison gelungen ist oder davor Augsburg, als die in die Euroliga eingezogen sind oder wie es Gladbach alljährlich hinbekommt. Sogar die Kölner bekommen das mittlerweile hin und da war früher jede Woche mehr Trallafitti als bei uns auf Schalke.

Und jetzt stehen wir emotional wieder in einer Reihe mit Bremen und Hamburg. Die großen „Nächste Saison wird alles besser“-Hoffnungen sind schon nach dem ersten Spieltag angeknackst und am zweiten Spieltag kommen die Bayern zu uns. Früher wollten wir da auch ma den Mannschaftsbus vors Tor fahren lassen. Das heißt, wir stehen nach zwei Spielen mit 0 Punkten da und dann geht es auswärts zur Hertha. Das Spiel müssen wir dann gewinnen, sonst haben wir hier beim Heimspiel am vierten Spieltag gegen Köln nach dem ersten Fehlpass Alarm ohne Ende auf den Rängen und das ganze Theater geht wieder von vorne los….

Wenn es nach mir ginge, soll der Heidel so viel Zeit bekommen wie er will. Ein Jahr Umbruch brauchen wir mit Sicherheit, bis alles passt. Das wäre ja auch kein Thema, wenn das nicht gefühlt der zehnte Umbruch im fünften Jahr wäre. Aber auf der anderen Seite ist genau das Schalke und wenn wir ehrlich sind, ist es doch genau das Theater, das Drama und die Euphorie in alle Richtungen die wir so sehr lieben. Denn eins war ist und bleibt Fakt: Schalke ist der geilste Klub der Welt.

Glück auf!

Euern Otto

Wenn ihr einen Kommentar dazu loswerden wollt, haut mich einfach auf Twitter @FensterRentner an oder auf meine Facebookseite Otto Redenkämper.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.